Dienstag, 15. Mai 2012

Falsche Fragestellung bei WWM? (Achtung: Haarspalterei)

Am 7. Mai wurde in der Quizshow Wer wird Millionär? eine 16000-Euro-Frage gestellt, die mich irritierte, und zwar nicht inhaltlich, sondern syntaktisch:


"Welche politische Bewegung stellt in Argentinien derzeit nicht zum ersten Mal das Staatsoberhaupt?" -- Unterliege ich einem Denkfehler, oder müsste es nicht korrekt heißen: "Welche politische Bewegung stellt in Argentinien derzeit zum ersten Mal nicht das Staatsoberhaupt?" So, wie die Frage formuliert war, hätte der Kandidat davon ausgehen können, dass drei der genannten Gruppen derzeit zum ersten Mal das Staatsoberhaupt stellen und eine nicht.
(Das ist natürlich Blödsinn, denn abgesehen davon, dass drei der Antwortmöglichkeiten keine in Argentinien aktive politische Bewegung sind, vertritt das Staatsoberhaupt normalerweise nur eine Partei.)
Der Kandidat konnte die Frage mithilfe des Zusatzjokers beantworten. Wäre ihm das nicht gelungen, hätte er im Nachhinein womöglich den Satzbau der Frage als Grund für sein Scheitern geltend machen können. Das wäre mal ein spannender Rechtsstreit geworden.

Keine Kommentare:

Kommentar posten