Montag, 11. Mai 2015

Nennt die Dinge beim Namen!

"Fahrtreppe vorübergehend außer Betrieb" las ich letzte Woche in einer U-Bahn-Station. FAHRTREPPE! 'So heißt das nun mal!', wird sich der grantige Bürokrat gedacht haben, der das Hinweisschild erstellt hat. 'Das müssen die naiven Bürgerinnen und Bürger lernen! Man rollt die Treppe ja nicht rauf oder runter – man fährt!'

Ein ähnlich dämlicher Alternativbenennungszwang begegnete mir auf einer Teeschachtel:


"Teekissen"! Und dann auch noch "kuvertierte"! 'Was das wohl sein mag?', fragte ich mich voller Vorfreude. Was sich beim Begutachten der Boxinhalte offenbarte, kann nur mit folgendem Smiley wiedergegeben werden: -_-


Ein Teebeutel ist ein Teebeutel ist kein Teekissen ist keine Rolltreppe ist eine Rolltreppe ist keine Fahrtreppe, zefix noch eins!

Keine Kommentare:

Kommentar posten