Freitag, 16. August 2019

G'schichten aus dem Rewemarkt

Im Ernting im Jahr des HErrn 2019 aber herrschte eine rechte Aufregung unter den Frauen und Männern der Stadt: Der Krämermarkt Rewe hatte arge Not mit seiner Kühlung. Bereits im vergangenen Sommer konnten für mehrere Monde die Fischregale nicht zweckmäßig temperiert werden und mussten zum Leidwesen der Christenheit leer bleiben. Nun also die Frostgemüsefächer – keine Erbsen, keine Brechbohnen, kein Blattspinat noch Leipz'ger Allerlei war verfügbar. Ach, ach, ach ...

Ein verlockendes Angebot versprach das Reclamepamphlet: Limetten (eine Agrumensorte aus Übersee) zu 59 Cent das Stück – und beim Kauf von mindestens dreien sogar nur 39 Cent! Da konnte unser Held natürlich nicht widerstehen und erwarb gleich drei der grünen Zitrusfrüchte. Zu Hause dann das böse Erwachen: Laut dem Kassenzettel waren die Früchte nicht mit 39, sondern trotz Dreierkauf mit je 59 Cent berechnet worden. Da hieß es erst mal eine Weile am Hungertuche nagen (bzw. an der Limettenschale).

Wieder frohlocken ließ die guten Leut' sodann diese Tollhäuslerei: Verschiedengroßen Stücken holländischen Käses lag ein kostenloses Kellnerbesteck bei! 


Keine Kommentare:

Kommentar posten