Freitag, 5. April 2019

Die Nacht ist Dinkel und voller Schrecken


Ich hatte einen Online-Coupon erhalten, nach dessen Aktivierung mir 100 zusätzliche Paybackpunkte bei meinem nächsten Einkauf bei Alnatura versprochen wurden. (Jawoll, ich bin seit kurzem Payback-Kunde; das wäre einen eigenen Blogeintrag wert.) Also ging ich gestern zu Alnatura, sogar mit einer konkreten Kaufabsicht. Das, was ich kaufen wollte, war jedoch nicht vorrätig. (Ich habe es dann bei Amazon bestellt und inzwischen erhalten; das ist einen eigenen Blogeintrag wert.) Nun musste ich also irgendwas kaufen, um an meine köstlichen Bonuspunkte zu kommen (die ich am Ende, vermutlich wegen eines Systemfehlers, gar nicht gutgeschrieben bekommen sollte! mit fast einer Woche Verspätung erhalten habe), und entschied mich für die oben abgebildete Tüte, weil mir am Morgen zuvor eh das Müsli ausgegangen war.

Die Schreibweise "Müzli" hätte mich schon genau so stutzig machen sollen wie das in sich völlig widersprüchliche Attribut "knusperzart". Doch weil ich dieses Produkt noch nicht kannte, nahm ich es mit. Wohlweislich packte ich ein Päckchen Rosinen als Aufpimpungsgabe dazu, denn ein Blick auf die magere Zutatenliste ließ bereits im Markt höchste Ödnis erahnen. Ich habe generell nichts gegen Basic-Müslis, gegen spartanische Knuspereien – solange es knuspert. Doch der Anteil des versprochenen "Dinkel Crunchys" entpuppte sich beim nächsten Frühstück als lachhaft gering. Dominieren tun stattdessen "Dinkelvollkornflocken", und die "Dinkelflakes" geben einem den Rest: Binnen Sekunden sind sie zu einem unattraktiven Brei aufgeweicht und erinnern an die Langweiligkeit von Kellogg's Corn Flakes (die ihre Laschheit wenigstens durch ordentlich Zucker zu kompensieren versuchen, was freilich auch nicht begrüßenswert ist). Wenn ich Matsch auf Getreidebasis haben möchte, mache ich mir ein richtiges Porridge, aber das hier bestätigt leider aufs Fatalste das Klischee vom hypergesunden aber lustfeindlichen "Haferschleim". Von den ebenfalls aufgeführten Kokosraspeln habe ich rein gar nix geschmeckt.

89% Dinkelanteil, schön und gut. Demeter-Anbau, vegan, auch schön und gut. Trotzdem: "Es muss schmecke." (Diether Krebs) 2/10

Keine Kommentare:

Kommentar posten