Montag, 26. Oktober 2015

Die spinnen, die Götter

Ich stelle mir immer mal wieder die Frage, wie viele Gottheiten es wohl gibt, die in Spinnenform auftreten. Einigermaßen bekannt ist die westafrikanische Trickster-Gottheit Anansi, die sogar in Neil Gaimans Roman "American Gods" auftaucht. Aber kennt die Menschheit noch andere? Ich habe auf der Website Godchecker.com nach dem Stichwort "spider" gesucht und einige relevante Resultate gefunden.

- In den Mythen der nordperuanischen Moche gibt es einen "Gott der Enthauptung" namens Ai-Apaec. Er erscheint wahlweise als Krabbe, als Oktopus oder eben als Spinne.
- Die altgriechische Arachne ist als spinnengestaltige Göttin des Handwerks auch für die Domäne des Webens zuständig. Mit Athene soll sie sich mal einen Web-Wettstreit geliefert haben.
- Auf Nauru kennt man die große Spinne Areop-Enap (wörtlich "Alte Spinne"), welche vor der Schöpfung allein mit dem endlosen Ozean im All umhergeschwebt ist. Außerdem gibt es die "Junge Spinne" Areop-It-Eonin.
- Weitere Gottheiten in Spinnengestalt: Ictinike, ein Trickster der Plainsindianer Nordamerikas; Kananeski-Anayehi, die Feuergöttin der Cherokee; Koyangwuti, bei den Hopi eine (Mit-)Erschafferin der Menschen; Nareau, die kiribatische Entsprechung von Areop-Enap; davon abstammend: Te-Ikawai ("but he may not be a spider himself", Godchecker.com); Nyiko, heldenhafter Spinnenmann in Kamerun; Sussistanako, eine mächtige und schlaue Spinnengöttin in der Pueblo-Kultur. Ansonsten spielt die Spinne als namenlose Figur in einigen Schöpfungsmythen kleinere und größere Rollen.

Man sieht: Gottheiten in arachnoider Gestalt finden sich abgesehen vom griechischen Pantheon nur außerhalb Europas und Asiens: in Ozeanien, Afrika und Amerika. Vereinzelt sind bildhafte Darstellungen überliefert; Fotos von Statuen, Skulpturen o.ä. konnte ich leider nicht finden. Ich stelle es mir superfaszinierend vor, wie riesige steinerne Spinnentiere von knienden Kultisten angebetet werden.

Keine Kommentare:

Kommentar posten