Montag, 19. September 2016

Angezapft ist!

Am Wochenende wurde in München das jährliche Oktoberfest eröffnet (dabei ist doch noch September, hahahahaha!), und obwohl mich rein gar nichts daran reizen dürfte und sollte und auch nicht tut, werde ich dieses Jahr wieder einen Tag dort verbringen. "Wieder" schreibe ich, weil es mich 2014 schon einmal dahin verschlagen hatte. Mit vier leicht einzuhaltenden Regeln lassen sich ein paar Stunden auf diesem Volksfest ganz gut überstehen. 
1. Man umgebe sich mit Menschen, die einem irgendwie ans Herz gewachsen sind.
2. Man mache von den z.T. spektakulären Fahrgeschäften Gebrauch.
3. Man trinke – bei einem vorausgesetzten Aufenthalt vom frühen Abend bis zum Zeltschluss – exakt zwei (2) Mass Bier; nicht weniger (langweilig!), aber auch nicht mehr (gefährlich!).
4. Man versuche, die Verbreitung dieses schönen Liedgutes voranzutreiben:

(zuerst veröffentlicht in TITANIC 10/2015)

Keine Kommentare:

Kommentar posten