Freitag, 14. September 2012

Mrs. Aufziehauto

Gestern sah ich ein Auto die Straße entlangfahren, auf dessen Dach ein übergroßer Holzschlüssel angebracht war, so dass der Wagen wie ein aufziehbares Spielzeugauto aussah, nämlich so:
  
Ich frage mich, was in den Köpfen von Menschen vorgeht, die so etwas tun. Aber ich will nicht über sie urteilen. Bestimmt ist die Fahrzeughalterin (zumindest saß am Steuer eine Frau) in ihrem Freundeskreis als "verrücktes Huhn", das immer "freche Ideen" hat, bekannt und geschätzt. 
Ein ander Mal sah ich einen Pkw, dessen Frontscheinwerfer mit Wimpern versehen waren. Da möchte man natürlich wissen, wie weit man es mit der Wagenverziererei treiben darf, bevor der Gesetzgeber argwöhnisch wird. Aus einem Stück Seil könnte man dem Automobil noch einen "Schwanz" basteln, an die Kotflügel könnte man "richtige" "Flügel" pappen und an die Motorhaube "Zähne". Wahrscheinlich wäre das alles noch zulässig. Die furchtbaren Red Bull-Autos dürfen ja auch ungestraft durch die Gegend fahren.

Keine Kommentare:

Kommentar posten