Sonntag, 30. August 2015

Vier Konzepte für deutsche Fernsehkomödien

Ich betreibe jetzt eine Schreibwerkstatt für private TV-Sender. Mein Angebot: Drehbücher für lustige Prime-Time-Filme ab 12.000 € + MwSt. Hier meine laufenden Projekte

Arbeitstitel: Verswitcht und zugenäht!
Synopsis: Die tolpatschige Rechtsanwaltsfachangestellte Lena und ihr arroganter Boss Torben Brock können sich auf den Tod nicht ausstehen. Als ein libanesischer Waffenschmuggler (ein alter Prozessgegner des Staranwalts) eine EMP-Bombe in der Kanzlei hochgehen lässt, werden die Gehirne von Brock und Lena vertauscht: Der schmierige Advokat läuft fortan im Körper seiner Assistentin herum und umgekehrt. Nach und nach gelingt es den beiden, den jeweils anderen besser zu verstehen ...

Arbeitstitel: Plötzlich Zierkarpfen

Synopsis: Als der gerissene Derivatehändler Robert eines Tages in seinen heimischen Koi-Teich greift, wird er von einem der Tiere gebissen – und verwandelt sich selbst in einen Fisch! Seine einzige Hoffnung auf Rettung ist seine schüchterne Gärtnerin Inés. Doch wie soll er sich ihr mitteilen?

Arbeitstitel: Von der Küche in den Kerker
Synopsis: Der erfolgreiche, aber unsympathische Musikproduzent Johnny wird wegen Steuerhinterziehung zu einem Jahr Haft verurteilt. Weil er auf keinen Fall einzurücken bereit ist, zahlt er seiner Haushaltshilfe Maike 200.000 Euro, damit sie sich als Johnny ausgibt und an seiner statt die zwölf Monate absitzt. Maike sagt zu, weil sie das Geld gut gebrauchen kann, um sich ihren Traum eines Modedesignstudiums in Rotterdam zu erfüllen. Schon am zweiten Tag im Gefängnis fliegt ihre Verkleidung vor den Mitinsassen auf. Doch diese haben die clevere Frau in ihre Herzen geschlossen und helfen mit, die Tarnung vor dem Wachpersonal aufrecht zu erhalten. Mit zunehmendem Selbstbewusstsein und ordentlich Mutterwitz bricht "Johnny" festgefahrene Knaststrukturen auf, löst Konflikte und sorgt für manchen Trubel, der am Ende selbst die härtesten Buben handzahm macht. Inzwischen bemüht sich der echte Johnny, sein Umfeld in dem Glauben lassen, er befinde sich in der JVA. In seiner Not muss er die Identität von Maike annehmen. Dabei lernt er nicht nur, wie man eine Mikrowelle programmiert oder Permanent Make-up aufträgt, sondern auch die ein oder andere Lektion fürs Leben ... Wenn da nicht der schießwütige Gangsterrapper wäre (in einer Gastrolle: Kay One), der noch eine Rechnung mit Johnny offen hat.

Arbeitstitel: Großer Mann ganz klein!
... Ach nee, gab's ja schon.

Keine Kommentare:

Kommentar posten