Dienstag, 19. September 2017

Ragnarök

Am 29. Februar 2416 schlug ein Asteroid mit dem Durchmesser von Shanghai auf der Erde ein. Ulkigerweise schlug das Objekt ausgerechnet auf der Stadt Shanghai ein. Das gesamte menschliche Leben erlosch. Als erster musste ein vietnamesischer Tourist dran glauben; ihm fiel der Asteroid nämlich direkt auf den Kopf. Als nächstes starben sämtliche Einwohner Shanghais, gefolgt von allen weiteren Personen, die sich in China aufhielten. Der Rest der Menschheit hatte nicht einmal mehr genug Zeit, sich den Bericht über die Katastrophe im Fernsehen oder Internet zu Ende anzuschauen.

Auch Flora und Fauna wurden in den Tod gerissen, sogar die Kakerlaken, welche bekanntlich als äußerst widerstandsfähig gelten. Der Planet Erde zerbrach in mindestens vier Teile. Nichts überlebte, nichts blieb heil. Das war der Untergang des bis dahin bekanntesten, fruchtbarsten und furchtbarsten Planeten in unserem Sonnensystem.

Warum konnte die Apokalypse nicht aufgehalten werden? Nun, Fakt ist, dass die Apokalypse durchaus hätte aufgehalten werden können! Das Problem war: Man hatte zu viel Zeit verloren. Nachdem der Himmelskörper entdeckt worden war, entfachte ein vollkommen unsinniger Streit über die Benennung. Wie sollte man den Asteroiden nennen? Die Regierung des Amerikanischen Königreiches schrieb einen Wettbewerb aus. Der Großteil der Bevölkerung votierte für den Namen "Hannes", aber das gefiel der Zentralafrikanischen Föderation nicht. Sie forderte: Der Asteroid solle "Lumumba II" heißen. Zwei Wochen verstrichen, bis man sich schließlich auf "Big Bad Rock" einigte.

Einen Tag später wurde der Beschluss gefasst, den Brocken zu besiedeln und durch gutes Zureden aus seiner Bahn zu lenken. Natürlich wollte jeder mitfahren, aber der Airbus fasste nur 20 Plätze plus zwei Pilotensitze. Also wurde ein zwölfköpfiger Rat gebildet – der Rat zur Planung der Besiedlung von Big Bad Rock –, der sich wie folgt zusammensetzte: drei Menschen, zwei Zwerge, zwei Elfen, zwei Gnome, ein Vampir, ein Troll und (als Vorsitzender) ein Maulwurf. Leider war der Maulwurf durch das bekannte Peter-Prinzip der Unfähigkeit an den Posten geraten. Das Tier war unfassbar dumm, beherrschte nicht einmal die Kunst der Sprache. Leider hatte es einflussreiche Freunde bei der Luftwaffe. Fazit: Der Rat kam zu keinem vernünftigen Ergebnis. Die Rettung der Erde scheiterte schlussendlich an bürokratischen Klippen.

Es ist in den letzten 24 Stunden noch sehr viel passiert. Weltuntergangssekten und Versicherungsanstalten wurden aus dem Boden gestampft, es gab noch mal ein riesiges Feuerwerk, die Olympischen Sommerspiele wurden kurzerhand vorgezogen, der Staat Belgien wurde nach langjähriger luxemburgischer Besatzung wieder für unabhängig erklärt, und insgesamt wurde wahnsinnig viel gesoffen. 

(Geschrieben im Mai 2004)

Keine Kommentare:

Kommentar posten