Samstag, 9. September 2017

Unboxing

Vor knapp zwei Monaten habe ich bei Amazon die "Amazon Surprise Box" bestellt. (Dies ist kein gesponsorter Beitrag; das Angebot gibt es mittlerweile eh nicht mehr.)


Mit der Beschreibung "Staff Picks aus dem Bio & Clean Eating Store", "Thema: Gesunde-Food Trends und bewusste Ernährung" sowie "Lassen Sie sich von Snacks, Getränken und Kochzutaten überraschen" haben sie mich natürlich gekriegt. Die Überraschungsbox enthielt zehn Waren "im Wert von über 50 EUR" und kostete 24,99 €. Welche Produkte das bei mir im einzelnen waren, möchte ich euch zeigen. Seid ihr schon aufgeregt?


Lobenswert war schon mal, dass "für die Verpackung dieser Box [...] recyclebare Materialien verwendet" wurden. Hier nun die Produkte.
- Biomond Leinsamenmehl: Ich weiß nicht so recht, was ich damit anfangen soll. Na gut, wenn mein herkömmliches Weizenmehl alle ist, werde ich diese glutenfreie Alternative vielleicht zum Backen verwenden. Leider backe ich selten.
- Veganz Coconut Chips Cacao: Chips aus geröstetem Kokosnussfruchtfleisch. Lässt sich so wegknabbern.
- Tropicai Kokosblüten Vinaigrette: Noch nicht ausprobiert, aber es ist nie verkehrt, eine ausgefallene Vinaigrette im Haus zu haben.
- Vitam Hokkaido-Kürbis-Aufstrich: Geht immer.
- Spacebar veganer Landjäger: Knacker- oder Wiener-Imitationen würde ich mir nicht unbedingt kaufen, aber diese Seitan"wurst" war okay, zudem recht nahrhaft.
- Garofalo Spaghetti (glutenfrei): Auf Mais-, Reis- und Quinoabasis; ich hatte nix daran auszusetzen.
- Primal Pantry Paleo Riegel: Ich habe schon weitaus schmackhaftere Rohkostriegel verputzt, aber der hier hat wenigstens schön satt gemacht.
- Kreta Natura Olivenöl: Vermutlich das wertvollste Teil in der Auswahl. Ich hab's verschenkt.
- Eisblümerl Studentenfutter Aufstrich: Bereits hier vorgestellt.
- Veganz Weizengras-Pulver: Habe ich ebenfalls noch nicht angerührt, ich fürchte aber, dass dieser chlorophyllhaltige Smoothie-Aufpimper dem "Superfood" Moringa stark ähnelt, weswegen ich ein bisschen Angst davor habe.

Gesamturteil: Interessante Mischung für Experimentierfreudige, bei der man Geld spart, das man am Ende ohnehin nicht ausgegeben hätte. Bei vier hervorragenden (Aufstriche, Öl, Vinaigrette), vier ganz netten (Chips, Spaghetti, Riegel) und zwei potentiell ungenutzt bleiben werdenden Produkten (Mehl, Pulver) würde ich dennoch sagen, dass sich dieser Blindkauf gelohnt hat.

Keine Kommentare:

Kommentar posten