Donnerstag, 21. Dezember 2017

Proposals

Vor fünfeinhalb Jahren notierte ich dies:
"Neulich las ich einen Artikel über Heiratsanträge. Die seien ja eigentlich nicht mehr nötig heutzutage, aber es gehöre halt irgendwie dazu blablabla, war die Essenz. Unvermeidlich war in jenem Text das Wort 'Fremdscham'. Und tatsächlich: Ist etwas Peinlicheres vorstellbar als ein Heiratsantrag mit negativem Ausgang? Es ist ja schon unerträglich mitanzusehen, wenn jemand einen 'Korb' bekommt. Ich wurde einmal Zeuge davon, wie ein Kommilitone eine französische Gaststudentin fragte, ob sie mit ihm nach dem Seminar noch etwas trinken gehen möchte. Sie wies ihn ab mit der Entschuldigung, sie fahre am nächsten Tag zurück nach Frankreich. Ich wäre am liebsten im Erdboden versunken."

Methoden, einen Antrag zu machen, gibt es Tausende. Entsprechende Videos gehen regelmäßig "viral". Ich habe mir nach dem Lesen des Artikels im Juni 2012 etwas ausgedacht, das meines Wissens noch nie publikumswirksam ausprobiert worden ist: Wenn man ein wenig nerdig drauf ist, lasse man seine/n hoffentlich gleichgesinnte/n Angebetete/n das Videospiel "Super Mario World" (oder, besser: ein Romhack davon) auf einem Emulator spielen. In einem jener darin vorkommenden markanten Infoboxen bzw. Message Blocks

befindet sich dann, weil man es so "programmiert" hat, die spezielle Frage. Alternativ kann man einen Schriftzug aus Münzen in die Landschaft setzen. Gern geschehen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten