Mittwoch, 25. September 2013

Eine Partei unter der LUPe

Als Blogger habe ich auch eine Chronistenfunktion, also: Liebe Leserinnen und Leser aus der Zukunft! Zur Erinnerung: Am 22. September war in Deutschland Bundestagswahl, gleichzeitig (oder wie man neuerdings sagt: "zeitgleich") aber auch die Wahl zum Hessischen Landtag. Auf dem Stimmzettel für die letztgenannte entdeckte ich relativ weit unten einen Wahlvorschlag, von dem ich vorher nichts mitgekriegt hatte: LUPe.

Das Parteienkürzel LUPe dürfte das, sorry: beknackteste Parteienkürzel aller Zeiten sein. Es steht für "Lärmfolter Umwelt Politik ehrlich". Super. Da hat man einfach vier beliebige Schlagwörter, die auf keine Weise zusammenpassen, zu einer irgendwie bedeutungsvollen Initialkürzung aneinandergereiht. Das kann ich auch! Hiermit beantrage ich Markenschutz für folgende noch zu gründende Parteien:  
- BRILLe: "Baulärm Recht Industrie. Liebe Leute, echt!"
- FoLTeR: "Flug ohne Lärm, Themen erörtern real!"
- SCHMEr-z: "SCHland Mehrheit Europa ruck-zuck"
- PEIN: "Partei Einigkeit Intoleranz Neofaschismus"
- WaHNsinn: "Wahlen: alles Hohn? Na, soweit ist's noch nicht!"
Reicht, oder?

Keine Kommentare:

Kommentar posten