Freitag, 7. Februar 2014

In was für einem Zeitalter leben wir eigentlich?

- "im Zeitalter der Verrücktheit" (Ai Weiwei)
- "im Zeitalter der Paranoia" (Daniel Freeman)
- "im Zeitalter der Verpackung" (Fraunhofer Forschungsblog)
- "im Zeitalter des Wassermanns" (Astrologin Gerda Rogers / "Hair")
- "im Zeitalter des Pyjamas" (Wigald Boning)
- "im Zeitalter der Gier und des Exzesses" (Andreas Salcher)
- "im Zeitalter der Killerroboter" (Rainer Rupp)
- "im Zeitalter des privaten Dschihad" (Alan Posener)
- "im Zeitalter der Pseudoprivatsphäre" (Sascha Lobo)

Die Liste ließe sich um ein Vielfaches verlängern. Auf eine Einigung wird man wohl nicht kommen, denn wir leben im Zeitalter der Zeitalter. Den hübschesten Zeitalter-Satz las ich allerdings einmal im Zeit-Magazin: "Wir leben im Zeitalter der schön gestalteten Seifen". Und das ist ja beileibe nicht das schlechteste Zeitalter, in dem man leben kann.

Keine Kommentare:

Kommentar posten