Freitag, 8. Januar 2021

This Old Spouse

Im Juni 2013 schrieb ich in diesem Blog: "Erst 2008 starb die letzte Witwe eines amerikanischen Bürgerkriegsveteranen." Das war der damalige Erkenntnisstand. Gestern nun erfuhr ich via Snopes.com das Erstaunliche: Die (mutmaßlich) letzte Witwe eines Veteranen des Civil War starb am 16. Dezember 2020 – 155 Jahre nach dem Ende dieses Krieges! Die 1919 geborene Helen Viola Jackson aus Missouri heiratete 1936 den damals bereits 93-jährigen James Bolin, der für die Nordstaaten gekämpft hatte und bereits drei Jahre nach der Eheschließung verschied.

Der Altersunterschied von 76 Jahren lässt einen erst mal schlucken, aber wie zu lesen ist, steckt eine süße Geschichte hinter der ungewöhnlichen Heirat: Die 17-jährige Schülerin half dem pensionierten Ex-Kavalleristen regelmäßig im Haushalt. Um sich zu revanchieren, bot Bolin dem Mädchen an, ihm das Jawort zu geben, auf dass es nach seinem Ableben Ansprüche auf entsprechende Rentenbezüge erhielte; wegen jener beliebten Civil War pension wurden solche Verbindungen gerade während der Wirtschaftskrise tatsächlich nicht selten eingegangen. Sie stimmte dem Deal zu, ohne ihrer Familie davon zu erzählen. Die Ehe wurde nie vollzogen, und einen Antrag auf Kriegswitwenrente stellte Helen dann doch nicht. Erst 2017 weihte die hochbetagte Dame, die nach dem Tod ihres Mannes ehe- und kinderlos geblieben war, den örtlichen Pastor in ihr historisch bemerkenswertes Geheimnis ein.

Die letzte Person, die tatsächlich eine Bürgerkriegsrente bezogen hatte, und gleichzeitig das letzte lebende Kind eines US-Bürgerkriegs-Veteranen, ist übrigens auch 2020 verstorben: Irene Triplett wurde 90 Jahre alt.

Keine Kommentare:

Kommentar posten