Freitag, 15. Juli 2016

Achim

Wenn man im Problemviertel Dresden-Prohlis zur Schule geht, sind die Möglichkeiten für örtliche Unternehmungen nach Unterrichtsschluss begrenzt. Einzig der KaufPark Nickern lädt seit 1996 zum Verweilen ein, und "zu meiner Zeit" (Krückstock schwenk) hat man dort gern abgehangen. Seit jeher geben sich die Betreiber redlich Mühe, Abwechslung in Deutschlands 120-größte Shopping-Mall zu bringen: mit Autogrammstunden, kleinen Ausstellungen, Mitmachaktionen, Liveshows und so weiter. Es begab sich nun um die Jahrtausendwende herum, dass ein Auftritt des Schlagersängers Achim Mentzel in ebenjenem KaufPark anstand. Wer auch nur vorübergehend im ehemaligen und/oder Nachfolge-Territorium der DDR gelebt hat, weiß mit dem Namen Achim Mentzel etwas anzufangen. Der Ausdruck "Kult" ist hier ausnahmsweise gerechtfertigt. Wir – drei Mitschüler und ich – beschlossen, uns an dem annoncierten Tag das Konzert im KaufPark anzuschauen, und das gar nicht mal ironisch. Über Achim konnte man natürlich herzlich lachen, aber man tat dies ohne Häme, sondern mit Anerkennung. Hier rackerte sich ein Vollblut-Entertainer ab, ein schweinesympathischer Musikant, der jederzeit und unverstellt 100% zu geben bereit war und sich dabei gerade so wenig ernst nahm, dass seine Gute-Laune-Songs nicht bemüht oder falsch wirkten.

Meine Freunde und ich gingen also zu dieser Veranstaltung, und zwar auch, um einen kleinen Schabernack durchzuziehen und zu filmen: Am Ende einer Nummer stürmten wir die Bühne, postierten uns um den bereits stark schwitzenden Künstler und riefen unterstützende Parolen wie "Achim, du fetzt!" Wir wurden zwar nach wenigen Sekunden davongejagt, aber als wir uns nach dem Programm noch Autogramme geben ließen, sagte der Spreewald-Star feixend zu uns: "Da habt ihr Hunde mir ja fast die Show gestohlen!" Das Videomaterial von dieser Aktion ist leider nicht mehr vorhanden. Wenig später war Achim zu Gast in der Harald-Schmidt-Show und berichtete euphorisch von diesem Vorfall. Da waren wir ganz schön stolz.

Heute wäre Achim Mentzel 70 Jahre alt geworden.

Keine Kommentare:

Kommentar posten