Samstag, 3. Juni 2017

Der gute Samstagslink

Heute: Ian's Shoelace Site, eine wunderbar altmodisch gestaltete Homepage, die sich der fabelhaften Welt der Schnürsenkel widmet. Der Schnürsenkelfan findet hier Tipps und Anregungen sowohl zum lacing, also dem Versehen eines Schuhs mit einem Senkel, als auch dem tying, also dem eigentlichen Binden, wobei u.a. die geläufigsten Knotenformen vorgestellt und einer strengen Wertung unterzogen werden. Viel Platz nimmt das Thema Senkellänge ein: Neben einem praktischen Shoelace Length Calculator gibt es eine erschöpfende Übersicht von Formeln für den Hausgebrauch (beim sog. Lug Criss Cross Lacing etwa berechnet man die Länge mit der Formel (H+W×P+√(H²+(V−W)²)×(P−1)+L)×2). Schön ist auch die Rubrik "As seen in": Hier findet man nicht nur die sechs Bibelstellen, in denen Schnürsenkel vorkommen ("Keiner unter ihnen ist müde oder strauchelt, keiner schlummert noch schläft; keinem geht der Gürtel auf von seinen Hüften, und keinem zerreißt ein Schuhriemen"; Jesaja 5,27), sondern auch schnürsenkelbezogene Nachrichtenmeldungen sowie relevante TV-Serien und Filme (es fehlt allerdings die krasse Szene aus "Desperate Measures", in der sich der von Michael Keaton verkörperte Bösewicht mithilfe eines Schnürsenkels den Daumen auskugelt). Falls man es noch nicht wusste, lernt man auch endlich, wie das Plastikstücken am Senkel-Ende heißt: aglet oder aiglet (auf deutsch sagt man übrigens ugs. "Pinke").

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen