Donnerstag, 23. Januar 2020

An den britischen Kalenden

Kleiner Nachtrag zum Jahr 2020. Dieser feine Monatskalender hängt heuer über meinem Bett: "English Travel Posters".


Man findet ja sowohl in sämtlichen Kaufhäusern als auch Buchhandlungen Wandkalender en masse; wer etwas Besonderes abseits von niedlichen Tieren, altmeisterlichen Gemälden und Traumstränden sucht (wobei, nichts gegen niedliche Tiere, altmeisterliche Gemälde und Traumstrände!), wird aber eher bei Amazon fündig (Suchwort: "wall calender"). 
Hier noch vier ausgewählt nette Kalender, die meine Wohnung in den vergangenen Jahren zierten:


Links oben der hier vorgestellte "The Nib"-Kalender, rechts oben zwölf Zeichnungen Edward Goreys, den ich – wie auch Stephen Gammell und Maurice Sendak  als Illustrator morbider Kinderbücher schätze; unten Katz & Goldt (geht immer, auch wenn einige Blätter selbst mir und meinen Kollegen völlig unverständlich geblieben sind) und eine Auswahl von Vintage-Trash-, Horror- und SciFi-Filmpostern. Mal sehen, was das nächste Jahr bringt!

Keine Kommentare:

Kommentar posten