Freitag, 29. März 2013

Das gute Gedicht

Monkey Balls   

These sweet and gracious monkey balls,
Served on plates and sold from stalls,
Bring madness to these hallowed halls
Of urban academe.

Huzzaks for chocolate monkey balls!
We'll eat them 'til the ceiling falls,
'Til Time, herself, tears down these walls
Of urban academe.

So buy yourself a monkey ball,
Savour it and then stand tall,
A bulwark 'gainst the deaf'ning call
Of urban academe.
--- aus Baldur's Gate II: Shadows of Amn

Dieses einem "Ergo the organ-grinder" zugeschriebene Gedicht ist ein Easter egg in genanntem Computerrollenspiel. Es soll "on prominent display" aufgestellt werden, wenn die "Monkey Balls" serviert werden. Ein Rezept gibt es natürlich auch dazu; ich habe es vor vielen Jahren selbst ausprobiert – es klappt ganz gut, das Ergebnis kann sich schmecken lassen.  

A) 1/2 Tasse Erdnussbutter
1/3 Tasse Honig
1/2 Tasse Cornflakes
1/2 Tasse zerriebenes Kirschmüsli
ein wenig Muskat
ein wenig Zimt
1/2 Tasse Haferflocken
B) 1 Tasse Zucker
1/4 Tasse Kokosflocken
1/4 Tasse Butter
1/4 Tasse Milch
1/4 Teelöffel Vanille

Mischen Sie die Zutaten (A) außer den Haferflocken. Formen Sie daraus kleine Bällchen, die ungefähr so groß sind wie eine Münze. Wälzen Sie sie dann in den Haferflocken.
Rühren sie die Zutaten (B) zusammen, und kochen Sie sie dreieinhalb bis vier Minuten lang. Vom Ofen nehmen und die Bällchen eintunken. Verwenden Sie dazu eine Gabel oder Zahnstocher. Abkühlen lassen und servieren.

(Offizielle deutsche Übersetzung. Das Gedicht gibt es auch auf Deutsch, das ist aber nicht so schön wie das Original.)

Keine Kommentare:

Kommentar posten