Mittwoch, 21. Mai 2014

Hübsche Flaggen untergegangener Staaten: Republic of Maryland


Die Republic of Maryland ist ein Kapitel der überschaubaren US-amerikanischen Kolonisationsgeschichte und hieß auch "Maryland in Liberia", weil sie später Teil ebendieses, soweit ich sehe, einzigen echten afro-amerikanischen Staates (Liberia) wurde. Seine Geschichte beginnt 1834, als erste freigelassene (und frei geborene) afro-amerikanische Sklaven in ein vom US-Staat Maryland gekauftes Gebiet an der Westküste Afrikas rückgeführt werden. Dieses Gebiet lag im heutigen Liberia, welches selbst als eine Art "amerikanische Kolonie" gegründet wurde und seinerseits 1847 unabhängig wurde. Davon unabhängig erklärte sich wiederum die Republic of Maryland per Referendum 1853. Die Staatsgründung erfolgte am 29.5.1954; nur knapp drei Jahre später ging es dann schließlich in Liberia über und existiert seitdem als "Maryland County" mit der Hauptstadt Harper.

Die Flagge gefällt mir, weil sie einfach, aber elegant ausschaut. Schwarz-gelbe Streifen – auf welcher Flagge gibt es dieses Bienenmuster denn sonst noch? Dazu das weiße Kreuz auf dunkelblauem Grund: ein wirklich schöner Kontrast. Die Flagge des Countys Maryland ist auch nicht schlecht (der Leuchtturm!):


(Ich sehe gerade: Die Flaggen fast aller liberianischen Countys sind total ästhetisch, z.B. Rivercess.)

Keine Kommentare:

Kommentar posten