Dienstag, 13. Mai 2014

Kurzer Abreißkalenderwitzerklärungsnachtrag

Zu dem seltsamen Zaunstreich-"Witz", den ich kürzlich hier rein- und der Interpretation anheim stellte, erreichten mich dann zwar nur zwei, aber immerhin mehr als null Reaktionen, nämlich in Form von Kommentaren: 

1.) "Das ist ganz klar eine Spitze gegen die gutbürgerliche Gewohnheit sich auch ohne Not/Grund arbeitsam zu beschäftigen. Der gute Mann könnte an diesem herrlichen Tag ja auch frei wie ein Vogel (vgl. Vögel) durch die Natur spazieren. Macht er aber nicht, der Trottel. Tja, dazu fällt auch dem besten Polemiker nichts mehr ein. Deswegen: Ohne Worte." (anonym) 
2.) "ich weiss es: der mann streicht ja von rechts nach links, andernfalls liefe er gefahr, seine kleidung mit frischer, noch nicht getrockneter farbe einzusauen. folgt: er malt einen schoenen, neuen zaun zu einem alten, verschrammten um. ausserdem tut er dies von unten nach oben, das ist dann doppelt und somit doppelt lustig." (schroeder)

Erklärung #2 gefällt mir ganz gut. 

Keine Kommentare:

Kommentar posten