Mittwoch, 11. Juni 2014

Löffel abzugeben

Gestern habe ich mir bei "Feinkost Waibel" etwas geholt, das sich peinlicherweise "Fitnessbecher" nannte: einen Becher Naturjoghurt mit Kiwischeiben. Für die happigen 2 Euro 50 bekam man als Dreingabe einen im Joghurt stakenden Löffel dazu, nämlich jenen, den man hier sieht:


"Yay, gratis Metalllöffel!", dachte ich. Doch schnell merkte ich, dass irgendetwas mit dem Löffel nicht stimmte. Der war nicht aus Metall, obwohl er so ausschaute! Drei Leute, die ich damit behelligte, entschieden unabhängig voneinander, dass es sich um ein Plastikbesteckteil handeln musste, das man lediglich mit (wahrscheinlich giftiger) Scheinmetalllackierung überzogen hatte. Hier das wunderliche Ding in voller Pracht (geschätztes Gewicht: 0,5 g):

Keine Kommentare:

Kommentar posten