Dienstag, 24. Februar 2015

Namenserklärungen, die man nur im Abreißkalender findet

Das ist selbst für Kalenderblättchenverhältnisse auf ärgerliche Weise unsinnig:


Ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll! Erstens "stammt" der Name "Mario" nicht von einem italienischen Namen ab. Es ist ein italienischer Name, dessen lateinische Vorform Marius ist. Zweitens kann man einem Namen nicht drei verschiedene Herkunftserklärungen aus drei verschiedenen diachronen Stufen geben: Wenn Mario sich tatsächlich aus mar und rio zusammensetzte (was Quatsch ist; außerdem ist rio nicht mal das italienische Standardwort für "Fluss"), dann kann der Name doch nicht auf eine Vorform zurückgehen, die völlig anders hergeleitet wird. Das wäre, als würde ich behaupten: "Der Name Scarlett setzt sich aus 'Scar' (die Narbe) und 'Let' (lassen) zusammen und stammt vom englischen Namen Scarlet, welcher so viel wie 'scharlachrot' bedeutet."
Und Marius wird dann einerseits mit "Mann vom Meer" übersetzt, andererseits als nicht sicher geklärt angegeben. Argh! Wenigstens der letzte Satz ist korrekt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen