Samstag, 27. Januar 2018

Ich habe starke Meinungen zum Thema Wäschewaschen

Hier sind sie.

- Man sollte immer die Textilpflegesymbole beachten und vor allem die empfohlene Waschtemperatur einhalten.
- 90°-Waschgänge sind kein Relikt aus der Schwarzweiß-Ära, sondern im Fall von Handtüchern das einzig Sinnvolle. Da muss man sich eben mal drei Stunden am Wochenende freihalten.
- Ja zum Weichspüler.
- Seit einiger Zeit erfreut sich Wäscheparfüm großer Beliebtheit, auch bei mir. Man sollte dabei zu Markenprodukten greifen, denn die billigen Parfümperlen lösen sich schlecht bis gar nicht auf.
- Flüssigvollwaschmittel ist Mist, denn es riecht nicht gut (zumindest jene zwei Sorten, die ich bisher getestet habe). Pulver ist vorzuziehen.
- Insgesamt gilt: Je mehr Zeug man in die Maschine gibt, umso besser. Waschpulver, Weichspüler, Wäscheparfüm und (hin und wieder) Anti-Kalk-Tabs – das bedeutet vierfache Wohltat!
- Wer die Möglichkeit zur Trocknung an der frischen Luft hat, sollte sie gelegentlich nutzen.
- Socken müssen immer als zusammengehöriges Paar nebeneinander aufgehängt werden!
- Bettwäsche alle zwei Wochen wechseln reicht.

Keine Kommentare:

Kommentar posten