Montag, 17. Februar 2020

Drei Plattenkritiken

Dan Deacons neue Scheibe "Mystic Familiar" fetzt wieder so richtig rein, dreht aber leider nicht so sehr durch wie vorherige Werke. "Splid" von Kvelertak hat ein paar flotte Tracks zu bieten, ist aber für meinen Geschmack zu punkig und zu wenig metallisch. Das Soloalbum "Golem" von Tarek K.I.Z schließlich hört sich gut weg, ist zum Teil ein bisschen nachdenklich und traurig, bleibt aber kaum im Gedächtnis.
So, das soll mein erstes und letztes Stück Musikjournalismus in diesem Jahrzehnt gewesen sein.

Keine Kommentare:

Kommentar posten