Samstag, 11. Juli 2020

Ver(gul)arscht

Es ist schon zehneinhalb Jahre her, dass ich dies aufschrieb (damals war ich noch Fleischesser), aber es beschäftigt mich bis zum heutigen Tage:

Angekündigt war im Speiseplan der Mensa ein Gericht namens "Paprika-Gulasch". Bei diesem Wort denkt natürlich jeder sofort an Gulasch mit Paprika (zumal die Ungarn das, was wir unter Gulasch verstehen, Paprikás nennen). Was aber gab es? Gulasch aus Paprika! Also Paprika statt Gulasch, sprich: ein Gulasch ganz ohne Fleisch, was per definitionem gar nicht möglich ist! Das ist ja, als ob man Kräuterhacksteak ankündigt und dann ein "Steak" serviert, das lediglich aus Kräuterpampe besteht. (Okay, probieren würde ich so was durchaus.)

Keine Kommentare:

Kommentar posten