Montag, 7. Dezember 2020

Veríval hat, hat die Qual

Das letzte von mir getestete Veríval-Porrdige war bei mir recht gut weggekommen, weswegen ich mir viel von der Sorte Aprikose-Erdbeer versprach.


Leider habe ich der Produktbezeichnung "Dinkelporridge" keine Beachtung geschenkt. Heute kann ich sagen: Porridge auf Basis von Vollkorn-Dinkelgrieß und Dinkelschrot ist pfui-bah! Ich bin alles andere als ein Dinkelverächter, aber hier drängt es mit seiner muffig-holzigen Dominanz die fruchtigen Komponenten – die ohnehin nur in homöopathischen Dosen vorkommen (10 % gehackte Aprikosen, 2 % gefriergetrocknete Erdbeeren, 4 % Aprikosenpulver, 1,5 % Erdbeerpulver) – ins Abseits. Ein bisschen Amaranth, Zimt, Kakao, Rote-Bete-Pulver und Sultaninen sind auch drin, aber nichts davon kann diesem Einheitsbrei eine irgend gaumenschmeichelnde Note verleihen. Es wird dringend geraten, großzügig Obst und/oder Nüsse beizugeben, wie es der Serviervorschlag nahelegt, ansonsten hasst man das Leben bereits zum Frühstück. 2/10 Punkten.

Keine Kommentare:

Kommentar posten