Donnerstag, 4. April 2013

Ein Tier, ein anderes Tier & Co.

Seit nunmehr ziemlich genau einem Jahrzehnt strahlt der Mitteldeutsche Rundfunk seine überaus erfolgreiche Daily Soap "Elefant, Tiger & Co." aus. Im Laufe der Zeit haben immer mehr öffentlich-rechtliche Fernsehsender das Format kopiert. Wikipedia listet sämtliche Zoo-Dokus (Zookus [selbst ausgedacht]) auf, die es gab und gibt:  
  • Elefant, Tiger & Co. (mdr, Zoo Leipzig)
  • Eisbär, Affe & Co. (WDR, Stuttgart)
  • Panda, Gorilla & Co. (rbb, Berlin)
  • Giraffe, Erdmännchen & Co. (HR, Frankfurt und Kronberg)
  • Seehund, Puma & Co. (Radio Bremen, diverse)
  • Pinguin, Löwe & Co. (WDR, Münster)
  • Wolf, Bär & Co. (NDR, Lüneburger Heide)
  • Nashorn, Zebra & Co. (BR, Hellabrunn)
  • Leopard, Seebär & Co. (NDR, Hamburg)
  • Papageien, Palmen & Co. (WDR, Teneriffa)
Da kann man schnell durcheinanderkommen ... 
Gewiss, solche schematischen Markennamen sind clever, genau wie der ARD-Verantwortliche, der sie sich ausgedacht hat. Aber halt! Was heißt "ausgedacht"? Dreist geklaut sind die Titel! Als ich nämlich einmal über einen Bücherflohmarkt schlenderte, sah ich einen uralten Kurt-Tucholsky-Sammelband, der in Anspielung auf die Pseudonyme des Schriftstellers hieß: "Panter, Tiger & Co."!
Es darf nicht unerwähnt bleiben, dass auch das ZDF eine Reihe idiosynkratisch benamster Zoo-Soaps (Zoaps [auch ausgedacht]) produziert bzw. produziert hat:
  • Berliner Schnauzen
  • Dresdner Schnauzen
  • Nürnberger Schnauzen
  • Ostsee-Schnauzen
  • Ruhrpott-Schnauzen
PS: Sind eigentlich viele Tierärzte auf Palmen spezialisiert?

Keine Kommentare:

Kommentar posten