Montag, 8. April 2013

Ompama

Letzte Woche sah ich zum ersten Mal den Namen des derzeitigen US-Präsidenten in griechischen Buchstaben: Μπαράκ Ομπάμα (Mparák Ompáma). Häääähhhh?!
Erklärung: Das β [b] wird im Neugriechischen nicht mehr wie /b/ artikuliert, sondern als /v/ gesprochen (stimmhafter bilabialer Reibelaut, wie in "Vase"). Um ein "echtes" /b/ wiederzugeben, hat man sich auf die Schreibweise /mp/ geeinigt. Analog verhält es sich mit [d] = /nt/ und [ɡ] = /nk/. Das δ [d] wird nämlich normalerweise als /ð/ (wie in engl. this) realisiert und γ [g] als /ɣ/ wie in, ähh, naja, so hier halt.

Keine Kommentare:

Kommentar posten