Freitag, 28. Juni 2013

Humorperlen aus dem Abreißkalender (2)


Zwei Interpretationen sind möglich:
1) Das Kind hat aus purem Sadismus seine (noch lebende? zuvor ermordete?) Katze an einen Stock gebunden, um seinen Hund (oder den eines unliebsamen Nachbarn?) zu ärgern.
2) Es ist Martinstag, wofür sowohl die winterliche Kleidung als auch die zeitliche Nähe des Kalenderblatts spricht. Das Kind nimmt also lediglich an einem Lampionumzug teil, wie es am 11.11. so üblich ist. Der Hund hält nun den katzenförmigen Lampion für ein echtes Tier und bellt diesen naturgemäß an. 
Ich tendiere stark zu Möglichkeit 2. Ist ja viel lustiger.

Keine Kommentare:

Kommentar posten