Freitag, 2. August 2013

Aus meinem Giftschrank (2)

Heute: unveröffentlichte Texte für TITANIC online. Da die Anlässe für die meisten Beiträge längst in Vergessenheit geraten sein dürften, habe ich hier und da hilfreiche Links eingefügt.

[25.6.2010] BP erklärt sich
Daß das Sommerfest des Bundespräsidenten am 2. Juli unter anderem von BP gesponsort wird, ist von vielen Seiten harsch kritisiert worden. In einer Pressemitteilung hat der Skandal-Konzern nun Stellung bezogen: "Sehr geehrte Damen und Herren! Das Unternehmen BP ist sich der unschönen Vorgänge im Golf von Mexiko durchaus bewußt. Nichtsdestotrotz werden wir an unserer Absicht, als einer von 19 Hauptsponsoren des präsidialen Sommerfestes zu agieren, festhalten – wir verstehen dies auch als Schritt zur Wiedergutmachung. BP wird am Tag des Festes in erster Linie für das Catering verantwortlich zeichnen. Unser einzigartiges BP-Buffet verwöhnt die Gäste u.a. mit exotischen Fischen, frittiertem Geflügel, eingelegten Krabben, Nudeln mit Ölpesto, Käse mit extra großen Löchern, Pumpsteaks, Sushi (schwarz) mit Klebe-Reis, einer Schokofontäne und anderen Leckereien. ;) Für den großen und kleinen Durst werden unsere Mitarbeiter extra eine Schwarzbier-Pipeline zum Schloß Bellevue verlegen. Wir freuen uns mit Ihnen auf den 2. Juli. Ihre BP."

[7.7.2008] Bundeswehr-TV: Das neue Programm
Der bundeswehreigene Fernsehkanal, den der aktuelle Stern als "Gähn-TV" bezeichnet, will sein Image verbessern. TITANIC zeigt die Programmvorschau für das nächste Wochenende: 
05.30 Mordenmagazin
10.00 Mord ist Ihr Hobby
11.00 Auto, Motor und Mord. Heute: Der Mord Mondeo IV  
13.00 Konzert: Mordern Talking live in Tötensen (Wdh.)
15.00 Der Mord zum Sonntag (Morderation: Anne Kill)
17.30 Ein Schloß am Mördersee
18.30 Law & Morder. Heute: "Dial Y for Murder"
19.30 Mordsee-Report
20.00 Spielfilm: Harold and Mord
22.15 Mord aber fair. Thema: Mörderschulen für Hochbegabte?
23.15 Sexy Mord Clips

[7.12.2009] Nachruf: Alfred Hrdlicka
Zeit seines Lebens verachtete Hrdlicka zwei Dinge: Ungerechtigkeit und Vokale. Gewalt, Körperlichkeit, Lust und Schnauzbärte waren stets zentrale Themen des "Amokmeißlers aus Wien", dessen Kunstwerke Jörg Haider sel. noch als "herrlich entartet" bezeichnete. Als Bub hängte Alfred Zinnsoldaten an den Weihnachtsbaum und schrie "Das san Deserteure, denkt's amal darüber nach!"; in der Jugend folgten ausdrucksstarke Werke wie "Saturn kotzt seinen Sohn wieder aus", "Roll over Mondrian (mit einer Dampfwalze)" und "Im Wutanfall zerdroschenes Ikea-Regal". Zu seinen seltsamsten Schöpfungen zählt jedoch die Zusammenführung von Gregor Gysi und Oskar Lafontaine 2000 in Saarbrücken. Alfred Hrdlicka starb vergangenen Samstag an einem Schlagbohranfall.

[13.12.2009] Fünf unbequeme Fakten über Karl-Theodor zu Guttenberg
1. In seiner Zeit als Wirtschaftsminister hat er nie von einer "Wirtschaftskrise" gesprochen, sondern nur von "rezessionsähnlichen Zuständen".
2. Auf AC/DC-Konzerten erscheint er immer erst nach der Vorband.
3. Er liest vor dem Schlafen die Ilias gar nicht im Original, sondern in der (umstrittenen!) Neuübersetzung von Raoul Schrott.
4. Einer seiner Vornamen ist gekauft: Franz.
5. Auf genaues Nachfragen hin fand er seinen Grundwehrdienst gar nicht so toll, außer das Kekswichsen.

[1.1.2010] Wissenschaftsmeldung
Eine Studie an amerikanischen Jugendlichen hat ergeben, daß zeitiges Zubettgehen langfristig vor Depressionen schützt. Die untersuchenden Forscher lieferten auch gleich einen Grund, früher ins Bett zu gehen: Depression.

[17.12.2010] News zum Jaulen
Weil im US-Bundesstaat Oklahoma das Hinrichtungsgift für Menschen zur Neige geht (wohl wegen Weihnachten), ist gestern erstmals ein verurteilter Mörder mit dem Tier-Narkosemittel Pentobarbital exekutiert worden. Für die Angehörigen des Todeskandidaten gab es dann doch noch eine freudige Überraschung, als der ausführende Henker ihnen anbot: "Für nur 100 $ extra stopf' ich ihn aus und Sie können ihn mit nach Hause nehmen."

[1.3.2011] Trendbehinderung Stottern
Nach dem vierfachen Oscarerfolg des Historienfilms "The King's Speech" ist es buchstäblich in aller Munde: Stottern. Warum stottert man, wo kann ich Stottern lernen und wie stottere ich die Gebühren für den Logopäden ab? Dies sind die Fragen, die sich viele Menschen zur Zeit stellen. TITANIC hat exklusiv mit einem Betroffenen gesprochen. Das Interview lesen Sie hier in voraussichtlich zwei Wochen; derzeit warten wir noch auf das Ende der ersten Antwort.

Keine Kommentare:

Kommentar posten