Samstag, 10. August 2013

Torsten testet Me-too-Produkte: Teviana Mandeltorte

Die Almondy Tårta, die es in immer neuen Variationen gibt (Toblerone! Daim!), dürfte mit das Beste sein, was die Menschheit je hervorgebracht hat. Ein Nachahmerprodukt ist von vornherein zum Scheitern verdammt. Oder?


Die Schwedische Mandeltorte von Teviana ist ein mysteriöses Teil. Weder Teviana selbst noch die Vondora GmbH, die als Hersteller auf der Packung genannt wird, haben einen Internetauftritt. Ausführlicheres fand ich nur in einem Zöliakie-Forum (Zöliakie = Glutenunverträglichkeit, eine Krankheit, unter der, wie kürzlich zu erfahren war, u.a. Hannelore Kraft leidet). Die Teviana-Torte ist nämlich tatsächlich glutenfrei, enthält allerdings Spuren von Erd- und "Hasselnüssen" [sic!]. Auf jeden Fall scheint dieses Tiefkühlgebäck ausschließlich von Aldi-Süd vertrieben zu werden, und auch nicht von jeder Filiale. Es wurden Meldungen aus Leverkusen, München und Weiterstadt gemacht; in den Aldis von Frankfurt (wo ich sie erstanden habe) ist sie offenbar nicht durchgängig vorrätig. In besagtem Forum wurde behauptet, dass der Inhaber von Vondora die Almondy Vertriebsgesellschaft sei, wofür ich aber keine Belege finden konnte.

Jedenfalls würde dies erklären, warum die Teviana-Torte dem Almondy-Vorbild mit Leichtigkeit die Schokolade reichen kann! Ich für meinen Teil konnte keine geschmacklichen Unterschiede feststellen (nun gut, es ist auch eine Weile her, dass ich eine echte Tårta hatte). Ich würde sogar sagen, dass die getestete Torte weniger süß ist, als die von Almondy es sind. Verzehren tut man sie kalt. Hat man ein Viertel verspeist, ist man erst mal für ein paar Stunden pappsatt. Herrlich! Es soll übrigens neben der hier besprochenen Sorte "Krokant" auch eine Klassik-Version geben. Vielleicht kommt mir die auch noch irgendwann unter. Wertung: 9/10

Keine Kommentare:

Kommentar posten