Sonntag, 13. April 2014

Dem Wahren Schönen GÜten

Gestern habe ich es entdeckt: das leckerste Dessert, das ein Supermarktkühlregal zu bieten in der Lage ist. "New York Cheesecakes" von GÜ London


OH. MEIN. GOTT. Ich hatte mir schon vorgenommen, eine Hymne für diese Köstlichkeit zu dichten, doch menschliche Lyrik würde ihr nicht einmal gerecht, wenn sie Homer höchstselbst verfasste. 

Käsekuchen im Glas, das klingt erst mal gewöhnungsbedürftig. Aber es handelt sich nicht um gewöhnlichen Kuchen, sondern um "sanft karamellisierte[n] Keksboden umhüllt von einem unwiderstehlichen Cheesecake mit Bourbon Vanille" (Herstellerangabe). Wie wundervoll, dass auf der GÜ-Homepage auch noch eingeblendet wird "Diese Seite verwendet Cookies. Durch Weiternutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden." Und wie ich einverstanden bin mit Cookies! Und mit "Mascarpone-Sauerkirsch-Desserts" und den zwölf anderen Nasch-Spezialitäten aus dem Haus mit dem Namen, der sich irgendwie anhört wie ein leicht exzentrisches skandinavisches Modelabel. ("Tiramigü" ist natürlich auch ein bisserl albern, aber das lasse ich denen mal durchgehen.) 

Hoffentlich hat der REWE-Center, in dem ich die Cheesecakes fand, das übrige Sortiment auch vorrätig. 

Keine Kommentare:

Kommentar posten