Donnerstag, 3. April 2014

Was schwer vorstellbar ist

Ein ungewohnter Anblick: Neonazis im Schneidersitz
Hat man jemals irgendwo einen Nazi in dieser Pose gesehen? Falls ja, wäre ich für Berichte entsprechender Sichtungen dankbar. 
Ebenfalls so gut wie nie zu sehen: Nazis auf Fahrrädern. Diese Feststellung ist allerdings nicht die meinige, sondern wurde bereits vor Jahren in einem Strang im Superlupo-Forum gemacht; die Diskussion lief leider ins Leere, angebliche Beweisfotos sind längst im Netznirvana verschwunden, und soziologisch handfeste Begründungen, die über schale Witze hinausgehen ("weil die so rechtslastig sind, dass sie immer umkippen"), fehlen komplett. Mein bescheidener Anfangsverdacht ist: Die Rechtsextremisten setzen Fahrradfahrer/-innen mit Grünen, deren Sympathisanten und anderen vermeintlichen *schauder* "Gutmenschen" gleich. (Das Im-Schneidersitz-Sitzen ließe sich auf ähnliche Gruppen anwenden.) Folgerichtig und begrüßenswert ist es da, dass am 20. April vergangenen Jahres in Berlin ein antifaschistischer Fahrradkorso initiiert wurde.

Kommentare:

  1. Den Beweis, dass Fahrradfahren für Nazis grundsätzlich beherrschbar ist, haben ja Uwe und Uwe erbracht. Auch wenn die Zweiräder eher zur Tarnung als Gutmenschen-Hippies benötigt wurden. Privat fuhren sie doch wohl lieber Wohnmobil.

    AntwortenLöschen
  2. Jetzt ergibt alles ein Bild: http://de.wikipedia.org/wiki/NSU_Motorenwerke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, würde mich nicht wundern, wenn demnächst verstärkt Nazis auf einem Hochrad der Marke NSU Germania angetroffen werden.

      http://commons.wikimedia.org/wiki/File:DBP_1985_1243_Jugend_NSU_Germania_Hochrad.jpg

      Löschen