Donnerstag, 24. April 2014

GÜ Update

Im REWE-Markt meines Vertrauens (also im nächstgelegenen) fand ich zwei weitere GÜ-Sorten – die ich natürlich sofort zu Testzwecken mit nach Hause nehmen musste. 


"Schoko & Vanille Cheesecakes" (auf dem Foto rechts) hat einen dem "New York Cheesecake" ähnlichen Kekskrümelboden. Dieser ist von Vanillecreme bedeckt. So weit, so gut. Das obere Drittel aber nimmt eine zu feste, zu dicke und selbst für meinen Geschmack zu süße Schokoladenschicht ein. Schade.
"Schokoladen-Mascarpone Tiramigü" (sic!) ist im Wesentlichen, nun ja: Tiramisú. Tiramisú ist die einzige Süßspeise, nach deren Verzehr ich mich so schlecht fühle, dass mir die Ausprägung von Anorexia nervosa absolut verständlich erscheint. Die Schichtung dieses Desserts (auf dem Foto links, nebst Packung) stellt sich laut Herstellerangabe wie folgt dar: 38% Kaffee-Schokoladen-Creme, 37% Mascarpone-Frischkäse-Zubereitung, 13% Kaffeesirup, 12% Schokoladenbiskuit. Ein 80-Gramm-Glas hat übrigens 293 kcal, was vermutlich nicht wenig ist (die Schoko-Vanille-Cheesecakes haben sogar 359 pro Portion).

Fazit: An die ambrosischen New York Cheesecakes kommen diese zwei Sorten schon mal nicht ran. 
Fortsetzung folgt (hoffentlich).
  

Keine Kommentare:

Kommentar posten